WASCHZENTRIFUGE

In Trommel I der Waschzentrifuge werden anhaftende Öle wirksam abgeschleudert bzw.
sortenrein zurückgewonnen.
 

 

Anschließend erfolgt in Trommel II eine intensive Sprühreinigung des Schüttgutes

mit Hilfe einer hochwirksamen, heißen Waschlauge.

 

 

Zuletzt werden in Trommel III die gewaschenen Produkte zusätzlich mit frischem, heißem

Spülwasser gespült und anschließend mittels Heißluft getrocknet.

 

 

Danach folgt die Trommelentleerung.
WZ350
Max. Chargengewicht ca. 8 kg (abhängig von Teilegeometrie und Dichte)
Max. Teilelänge ca. 120 mm
Max. Stückgewicht ca. 80 g
Zentrifugierzeit min. 60 s bis max. 300 s
Gesamtzykluszeit min. 80 s bis max. 320 s
Max. Durchsatz ca. 350 kg / h
Max. Trommeldrehzahl ca. 1100 1/min

WZ550
Max. Chargengewicht ca. 30 kg (abhängig von Teilegeometrie und Dichte)
Max. Teilelänge ca. 160 mm
Max. Stückgewicht ca. 250 g
Zentrifugierzeit min. 60 s bis max. 300 s
Gesamtzykluszeit min. 80 s bis max. 320 s
Max. Durchsatz ca. 1.000 kg / h
Max. Trommeldrehzahl ca. 900 1/min


Diese Anlage wurde wirklich in Perfektion realisiert, sodass wir unsere hohe Produktqualität aufgrund der Anlage auch im Bereich der Reinigung aufrechterhalten können.“


OLAF AMBROS
Leiter Technik & Entwicklung bei baier & michels

VORTEILE

  • Geringe Wartungskosten und reduzierte Stillstandzeiten
  • Reduzierte Lohnkosten, geringe Logistikkosten
  • Sauberkeit in der Fertigung, weniger Transportbehälter
  • Geringer Platzbedarf
  • Großer Durchsatz
  • Teilespektrum
  • Rückführung von Verbrauchsmaterial wie Öle etc.
  • Wasseraufbereitung
  • Patentiertes System
  • Individuelle Kundenlösungen und Service

Die Waschzentrifuge

Lesen Sie hier mehr über die Waschzentrifuge, ihre Vorteile und Optionen.

Bei Fragen oder Interesse kontaktieren Sie uns gerne direkt!

 


VERTRIEBSLEITUNG

Aydin Nagel

  +49 2853 9144-56


VERTRIEB

Frank Dunkel

  +49 2853 9144-22


VERTRIEB

Knut Engeland

  +49 2853 9144-23


VERTRIEB

Benjamin Knopp

  +49 2853 9144-38


TEAMASSISTENZ

Martina Mack

  +49 2853 9144-21

Bildergalerie

WEITERE BILDER > WENIGER ANZEIGEN

VERWENDUNG

Flexibilität im Einsatz

Kaltgestauchte Massenteile wie z.B. Schraubenbolzen, Fertigschrauben, Nieten oder Rundpresslinge werden ebenso wie Stanzteile mit unserer Waschzentrifuge vollautomatisch gereinigt. Gleichermaßen ist die Teilereinigung im Anschluss an Vergütungsprozesse ein weiteres Anwendungsfeld unserer Anlage.

Als Grundkomponenten der Reinigungsautomaten dienen drei auf einem Drehkranz montierte Zentrifugen. Da jede Zentrifuge mitsamt ihrer Teilebeladung nacheinander alle Reinigungsstufen durchläuft, erfolgt kein Umschütten der Teile während des gesamten Reinigungsprozesses.

 

Die folgenden Arbeitsgänge werden in sehr kompakter Bauform durchgeführt:

 

  • Zentrifugieren der anhaftenden Öle und sortenreine Zurückführung
  • Sprühreinigen der zentrifugierten Teile mit einer heißen Waschlauge

 

  • Spülen mit heißem Spülwasser zum Abwaschen von Waschlaugenresten
  • Trocknen mit einem Heißluftgebläse

 

VORTEIL

Kostenvorteile und Nutzen

Dank der Integration der Teilereinigung direkt hinter der Produktionsmaschine sind erhebliche Kosteneinsparungen realisierbar. Auch das Reinigungsergebnis der Waschzentrifuge sowie dessen Reproduzierbarkeit wurden durch die innovative Entwicklung gegenüber aktuell am Markt verfügbaren Geräten deutlich verbessert.

VORTEIL

Extrem hohe Standzeiten

Der äußerst geringe Öleintrag in das Waschmedium führt zu einer außerordentlich hohen Standzeit des Waschmediums. Ein Beispiel: Durch die Verwendung eines Zentraltanks mit Leichtflüssigkeitsabscheider muss das Waschmedium auch bei Anbindung von fünf Waschzentrifugen im Dreischicht-Betrieb lediglich zweimal im Jahr gewechselt werden!

Umweltzertifizierung

Wettbewerbsvorteile verschaffen Sie sich, da unser Konzept der Teilereinigung wesentlich dazu beiträgt,
die stetig strenger werdenden Forderungen hinsichtlich der Umweltzertifizierung ISO 14001 zu erfüllen.

 

VORTEIL

Geringerer Ölverbrauch, sortenreine Ölrückgewinnung

Die hohe Viskosität des Öles auf den noch heißen Teilen ermöglicht eine extrem hohe Ölrückgewinnungsquote von 95%. Das Öl wird somit sortenrein zurückgeführt. Dementsprechend sinken die Kosten für neues Öl und die Kosten für die Altölentsorgung sinken drastisch.

VORTEIL

Reproduzierbares Reinigungsergebnis

Das Reinigungsvolumen der Waschzentrifuge ist optimal an die produzierten Stückzahlen anpassbar. Durch die resultierende geringe Teileüberlagerung in der Trommel wird ein optimales Reinigungsergebnis bei extrem kurzen Zeiten erreicht, zudem wird die Teilebeschädigung reduziert. Das sofortige Abschleudern des noch heißen Öls sichert ein gleichbleibend gutes und reproduzierbares Reinigungsergebnis, da Verharzungen und chemische Reaktionen aufgrund der kurzen Verweilzeit des Öles auf den Teileoberflächen vermieden werden.

  •  Geringe Wartungskosten und reduzierte Stillstandzeiten

Die Entleerung der Zentrifuge nach dem letzten Arbeitsgang erfolgt durch einen Kippvorgang. Dieser Kippvorgang gewährleistet eine komplette und sichere Entleerung der Trommel. Im Gegensatz zu manchen Wettbewerbssystemen ist in unseren Zentrifugen ein Verklemmen von Teilen nicht möglich. Da der Trommelkorpus geschlossen ist, verursachen unsere Zentrifugen überdies keine Probleme durch Undichtigkeiten.

 

  •  Reduzierte Lohnkosten, geringe Logistikkosten

Bei der Inline-Reinigung mit der Waschzentrifuge reduzieren sich die Kosten für das Teilehandling, für den innerbetrieblichen Transport der verölten und gereinigten Teile sowie für den Transport der leeren Behälter. Damit ergibt sich unterm Strich eine rundum saubere Rechnung!

 

  •  Sauberkeit in der Fertigung, weniger Transportbehälter

Die Inline-Reinigung unserer Waschzentrifuge minimiert den Transportaufwand. Zugleich vermeidet sie, dass Öl im Betrieb verschleppt wird oder Transportwege durch Öl bzw. Reinigungsflüssigkeit verschmutzt werden.

 

  •  Geringer Platzbedarf

Durch die Kompakte Bauweise der Anlagen ist eine Stellfläche von ca. 10m² ausreichend. Die Waschzentrifugen können in bestehende Anlagen integriert werden, das heißt mit weiterer Fördertechnik werden die Anlagen verkettet oder integriert.

 

  •  Großer Durchsatz

Die Waschzentrifugen sind für einen Teiledurchsatz von etwa 300 kg/h – 1000 kg/h gebaut.

 

  •  Teilespektrum

Durch die Flexibilität bei der Auslegung der Waschzentrifugen ist es möglich Teile mit einer Größe von bspw. Ø4 x 10 mm bis etwa Ø16 x 160 mm mit nur einer Anlage zu verarbeiten.

 

  •  Rückführung von Verbrauchsmaterial wie Öle etc.

Durch das Abschleudern der Medien, wie z. B. des bei der Produktion von Teilen verwendeten Öles, können diese Medien bis zu 95% in vorgeschaltete Prozesse oder Sammelbehälter zurückgeführt werden.

 

  •  Wasseraufbereitung

Die Waschzentrifugen werden mit Waschmedien betrieben, welche in einer separaten Tankanlage zur Verfügung gestellt werden. Unsere Tankanlagen werden in der Regel mit einem Ölabscheider ausgestattet, in dem Restöle und Verunreinigungen aus dem Prozess entfernt werden. Durch die Wasseraufbereitung in der Tankanlage schaffen wir lange Standzeiten der Wasch- und Spülmedien. Die Anlagen können natürlich auch an vorhandene Zentraltankanlagen angeschlossen werden.

 

  •  Patentiertes System

Die Waschzentrifugen sind kompakt und als autark arbeitende Anlagen konzipiert. Das Gesamtkonzept ist patentiert und so nirgendwo anders auf dem Markt verfügbar.

 

  •  Individuelle Kundenlösungen

Durch den Einsatz der Anlagen im Bereich der Massenteilefertigung hat jeder Kunde spezielle Erfahrungen in seinem Bereich. Wir greifen diese Erfahrungen auf und stimmen zusammen mit dem Kunden die Anlage auf seine Bedürfnisse ab, so dass ein sauberes Ergebnis erzielt wird.

TECHNIKUM

Versuche mit Kundenteilen

In unserem Versuchszentrum steht eine Versuchsanlage zur Verfügung, auf der verschiedenste Teile gereinigt werden können. Aufgrund verschiedener Geometrien und Anforderungen können so vorab bereits die Grundlagen gelegt werden, um ein kundenspezifisches und optimales Ergebnis zu erzielen. Für Versuche beim Kunden besteht zudem die Möglichkeit, die Waschzentrifuge vor Ort zu installieren und für eine Testphase zu nutzen. Sprechen Sie uns gerne darauf an!

 

Waschzentrifuge WZ550

Schrauben und Kleinteile verschiedener Größen mit maximalem Durchsatz entölen und reinigen: Diese Herausforderung ist die Dr. Ing. Gössling Maschinenfabrik GmbH, Tochtergesellschaft der JÖST group, zusammen mit der Firma baier & michels GmbH & Co. KG mit Sitz nahe Frankfurt angegangen.

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

SIE HABEN
FRAGEN ZUR
WASCHZENTRIFUGE?


VERTRIEBSLEITUNG

Aydin Nagel

  +49 2853 9144-56


VERTRIEB

Frank Dunkel

  +49 2853 9144-22


VERTRIEB

Knut Engeland

  +49 2853 9144-23


VERTRIEB

Benjamin Knopp

  +49 2853 9144-38


TEAMASSISTENZ

Martina Mack

  +49 2853 9144-21

KONTAKTFORMULAR

Schreiben Sie uns!

Kontaktieren Sie uns schnell und einfach über das nachfolgende Formular. Wir melden uns schnellstmöglich bei Ihnen zurück!
Alternativ erreichen Sie unsere Zentrale unter der Telefonnummer +49 2853 9144-0.

 

    Geben Sie bitte die Zeichen aus dem Bild in das nachfolgende Feld ein.

    captcha

    Mit dem Absenden des Kontaktformulars bestätigen Sie die Verarbeitung Ihrer Daten und stimmen der Datenschutzerklärung zu.

    Kontakt

    Sie haben Fragen?

    Rufen Sie uns an unter 02853 9144-0, schreiben Sie uns an info@dr-goessling.de oder einfach über das nachstehende Kontaktformular. Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!

      Geben Sie bitte die Zeichen aus dem Bild in das nachfolgende Feld ein.
      captcha

      Mit dem Absenden des Kontaktformulars bestätigen Sie die Verarbeitung Ihrer Daten und stimmen der Datenschutzerklärung zu.

      Jöst Group Logo